Umweltfreundliche Gebäude

Im Februar 2009 wurde Gintechs Werk A im Hsinchu Science Park vom Innenministerium mit der Bronze-Auszeichnung für umweltfreundliche Gebäude bedacht; dazu mussten fünf von sieben Indikatoren zur Bewertung umweltfreundlicher Gebäude, die vom Ausschuss für umweltfreundliches Bauen aufgestellt wurden, erfüllt werden. Zu diesen fünf Indikatoren zählen Grünpflanzen-Indikator, Wasserressourcen-Indikator, Energiespar-Indikator, CO2-Ausstoßreduktion-Indikator sowie Abwasser-und-Abfall-Indikator.

綠色廠房
  • Grünpflanzen-Indikator – Landschaftsbegrünung
  • Wasserressourcen-Indikator – Wassereinsparungsmaßnahmen, Regenwassersammelsysteme
  • Energiespar-Indikator – Außenwände, Kühlung und Beleuchtung
  • CO2-Ausstoßreduktion-Indikator – Leichte Baumaterialien
  • Abwasser- und-Abfall-Indikator – Abwassernetzanbindung, Regenwasser/Abwasser-Trennung, Abfallklassifizierung

Zur Unterstützung unserer nationalen Richtlinien zur Energieeinsparung, Reduktion des Kohlendioxidausstoßes und zur Schaffung eines nachhaltigen Lebensraums entwickelte Gintech eine Reihe praktischer, auf unsere Produktionsstätten abgestimmter Energieeinsparungsprogramme, installierte eine multifunktionale, umweltfreundliche Straßenbeleuchtung sowieSolar-Gehwegleuchten – Landschaftsbeleuchtung auf der Basis gesunder Solarenergie und Windkraft.

多功能綠能節能路燈 Multifunktionale, umweltfreundliche Straßenbeleuchtung
太陽能地燈 Solar-Gehwegleuchten

Solar-Energieerzeugung auf dem Dach

Ort: Dach des Werkes A im Hsinchu Science Park, Inbetriebnahme im November 2009, Kapazität 4 kwP.

屋頂太陽能發電系統
屋頂太陽能發電系統
 

Um unserer ständiges Engagement für eine nachhaltige Umwelt zu reflektieren, installierte Gintech im Juni 2012 eine 66kWp PV-Anlage auf dem Dach unseres Werk A.


Nachhaltige Umgebung Validierung

Gintech ließ jeweils in 2010, 2011 and 2012 die ISO 14064-1 Treibhausgasinventar Zertifizierung durchführen.
Gintech errichtete ein vollständiges THG-Emissionsinventar für Werk A des Hsinchu Science Park in Übereinstimmung mit den ISO 14064 Richtlinien und THG-Protokollanforderungen. Das Inventar umfasste die qualitativen und quantitativen Inventare von Abschnitt 1 (direkte Emissionen), Abschnitt 2 (Energie indirekter Emissionen) und das quantitative Inventar primärer Emissionsquellen von Abschnitt 3 (sonstige indirekte Emissionen).
Gintech bestand am 1. Juni 2011 eine Prüfung durch Dritte der gemeldeten THG-Emissionen von Gintech, um die Konformität mit den ISO 14064 Richtlinien zu bestätigen.
Um die Arbeitsleistung des Unternehmens fuer die Kohlenreduktion, die moeglichweise in der Zukunft wegen des Gesetzes zur Reduktion der Treibhausgase implementiert wird, weiter zu verstehen, hat die Fabrik A im Hsinchu Wissenschaftspark in den letzten drei Jahren staending die autonomische Pruefung fuer die Treibhausgase durchgefuehrt. Die Ergebnisse von den Jahren 2011 und 2012 werden im Juni 2012 und Juni 2013 entsprechend den Anforderungen der ISO 14064-1 Pruefung fuer die Treibhausgase durch den Dritte geprueft. Im 2013 erweitert die Pruefung fuer die Treibhausgase sich in einer anderen zugehoerten Fabrik und wird entsprechend den Anforderungen der ISO 14064-1 Pruefung fuer die Treibhausgase durch den Dritte ueberprueft.

Der Product Carbon Footprint wurde durch die PAS 2050:2008 Product Carbon Footprint Validierungserklärung am 24. Oktober 2011 erworben.
Mit einem international zertifizierten Präzisionssystem verfolgte und überwachte Gintech Informationen über die Umweltbelastung durch die Herstellung und den Vertrieb von Solarzellen.
Im Jahr 2011 folgte Gintech den PAS 2050:2008 Richtlinien zur Durchführung der Carbon Footprint Prüfung für 6-Zoll-Solarzellen. Gintech bestand am 24. Oktober 2011 eine Prüfung durch Dritte, um die Konformität mit den PAS 2050 Richtlinien zu bestätigen.